An einem Gewinnspiel um ein Auto teilnehmen

porsche gewinnen

Gewinnspiele bereiten nicht selten eine ganz besonders große Freude. Allerdings kommt es hier auch im besonderen Maße auf die Höhe bzw. die Art des Gewinns an. Besonders begehrt sind dabei natürlich Geldgewinne. Jedoch können auch hochwertige Sachpreise für besondere Begeisterung sorgen. Hier sind vor allem Autos ein echter Hype.

Hoher Nutzen garantiert

Wer einen Führerschein besitzt, kann von einem Auto Gewinnspiel eigentlich immer profitieren. Ein Auto kann man schließlich fast immer gebrauchen. Hierbei kann es jedoch um ganz unterschiedliche Beweggründe gehen. Einige Teilnehmer eines solchen Gewinnspiels möchten unter Umständen einfach nur einen Zweitwagen erwerben. Wiederum andere könnten an einem derartigen Gewinnspiel jedoch teilnehmen wollen, um das Auto nach dem Erhalt entsprechend zu verschenken, denn auch dies wäre vollkommen legitim. In vielen Fällen möchte man das Auto jedoch auch ganz einfach gewinnen, um damit ein altes, teils nicht mehr ausreichend funktionstüchtiges Fahrzeug zu ersetzen. Der nächste TÜV oder eine größere Reparatur stehen an? Das Geld ist jedoch viel zu knapp oder Aufwand und Nutzen stehen in keinem vernünftigen Verhältnis mehr? Hier kommt dann ein solcher Gewinn oft wie gerufen. Zudem handelt es sich bei solchen Gewinnspielen in der Regel nicht um Spiele, die sich auf ein einfaches Auto der unteren Preisklasse beziehen. Viel häufiger kann man hier um ein regelrechtes Luxusauto spielen und eben dies lohnt sich dann fast auch immer in jedem Fall.

Kostenfreie Gewinnspiele in diesem Bereich

Muss es eigentlich immer ein kostenpflichtiges Gewinnspiel sein? In den meisten Fällen ganz sicher nicht. Oft kann man ganz einfach ohne die Aufwendung von Kosten um ein solches Auto spielen. Hier kann es sich zum Beispiel um eine Sonderaktion in einem Autohaus oder in einem Einkaufszentrum handeln. Doch wie sieht es mit der Chance auf den großen Gewinn aus? Natürlich hängt dies im besonderen Maße auch immer davon ab, wie viele Menschen sich an einer solchen Aktion beteiligen. Zumeist wird auch nur ein einzelnes Auto verlost oder es handelt sich nur um eine begrenzte sehr überschaubare Auswahl. Man muss demnach auf dem Teppich bleiben und kann nicht unbedingt auf das ganz große Glück hoffen. Ein solches Spiel soll jedoch oft auch einfach nur Freude bringen und genau dies ist hier in jedem Fall sehr gut möglich.

Kostenpflichtige Aktionen nutzen

Doch nicht immer sind Gewinnspiele dieser Art wirklich kostenfrei oder sie sind zumindest indirekt mit Kosten verbunden. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn man Inhaber eines Zeitungsabos ist und dann kostenfrei an einem solchen Gewinnspiel teilnehmen darf. Darüber hinaus werden solche Aktionen auch oft als zusätzliche Aktion durchgeführt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn man kostenpflichtige Lose einer Lotterie kauft und dann zusätzlich um ein Auto spielt. Rein kostenpflichtige Aktionen sind in diesem Bereich eher selten anzutreffen. Allerdings kann man auch telefonisch um ein Auto spielen. Hier gibt es zahlreiche Hotlines, die man zu diesem Zweck kontaktieren kann. Die jeweiligen Nummern befinden sich oft auf Gewinnspielcoupons in Zeitschriften. Außerdem gibt es auch im Privatfernsehen Hotlines, die man während des laufenden Programms anrufen kann.

Continue Reading

Die große Liebe online finden

die große liebe gefunden

Schon eine Weile bist du alleine, für einen Moment war dies auch ganz schön, doch jetzt wird es langsam wieder an der Zeit, mit jemandem Zweisamkeit zu genießen. Auf der Straße hast du schon ein paar Blickkontakte mit Menschen gehabt, doch nur selten ist daraus ein Gespräch oder gar ein Treffen entstanden. Eine andere Möglichkeit, welche sonst immer gut geklappt hat, wären Clubs oder Bars, doch durch die Corona-Pandemie ist dies aktuell nicht umsetzbar. Da bleibt dann nur eins – Online Dating!

Diese Art von Kontaktaufnahme und Kennenlernen möglicher Partner ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden und das nicht nur unter den jungen Menschen. Fast für alle Altersgruppen gibt es ein Chat Portal, in denen man sich übers Chatten kennenlernen kann.

Die Frage, die du dir als Erstes stellen solltest, ist, wonach du suchst, denn auch hier gibt es Unterschiede bei den Internetseiten oder App. Seiten sie Parship, Elite Partner oder LoveScout24 richten sich eher an diejenigen, die eine Partnerschaft suchen. Seiten wie fremdgehen69 oder c-date dienen der unverbindlichen Kontaktaufnahme und den unverbindlichen Treffen, um für eine gewisse Zeit seinen Spaß zu haben.

Bei jungen Menschen sind auch Apps wie Tinder, LOVOO oder Bumble sehr beliebt, hier kann man direkt in der App angeben, wonach man auf der Suche ist. Hier findet sich also die breite Masse, Menschen auf der Suche nach einer Partnerschaft, welche die nur nach unverbindlichen Kontakten suchen, aber auch Menschen, welche nur zum Texting da sind und einfach Freundschaften aufbauen wollen.

Hast du dich nun für eine Internetseite oder eine App entschieden, kannst du es dir mithilfe von diesen Tipps es dir beim Online Dating etwas leichter machen.

Als Erstes suchst du dir ein Namen aus und erstellt ein Profil von dir. Sei bei deinem Namen nicht zu exotisch, viele verwenden eine Kombination aus ihrem Vornamen und ihrem Geburtsjahr. Dein Profil ist deine Visitenkarte. Natürlich musst du nur das angeben, was für für richtig hältst. Umso mehr du allerdings angibst, desto mehr können sich Profilbesucher ein Bild von dir machen. Ein wenig Schönmalerei darf natürlich auch sein, aber übertreibe es dabei nicht.

Hast du alles eingerichtet, kann es dann auch schon losgehen. Beim Chatten fällt das virtuelle Ansprechen und flirten natürlich immer ein wenig leichter. Man kann ohne Angst erst einmal seine Gedanken über die andere Person loswerden, ohne das man eine direkte Anlehnung befürchten muss, die dann vielleicht unangenehm werden kann. Ein klarer Nachteil bei Chatten ist allerdings, dass es keine Blickkontakte gibt.

Dies kann dazu führen, dass die Stimmung schwer zu deuten ist oder Ironie nicht verstanden wird. Fühlt man sich dazu bereit, könnte man dann online über Videoanruf sich weiter kennenlernen, so werden solche Situationen vermieden und man kann sich vor dem ersten Treffen schon einmal sehen und gucken, ob es vielleicht passt.

Ansonsten lässt sich sagen, bleibe beim Online Dating du selbst und dann kann man nur viel Spaß wünschen.

Continue Reading

Ernährung und Bewegung als Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen

hanteltraining

Gesund, dauerhaft und an den richtigen Stellen abnehmen, das wünscht sich vermutlich jeder. Dass das nur bedingt funktioniert und bisweilen auch Disziplin erfordert, haben die meisten von uns schon am eigenen Körper erfahren.

Ernährung als Schlüsselfaktor

Um erfolgreich abzunehmen, ist es notwendig Fett abzubauen. Dazu müssen wir unsere Ernährung genauer betrachten. Mittlerweile gibt es unzählige Vorgehensweisen, von low carb über ketogen, die zum gewünschten Erfolg führen sollen. Der wichtigste Aspekt, den alle Methoden predigen, ist das weitestgehende Streichen von Zucker aus der Ernährung. Damit ist nicht der bewusste Genuss von einem Stück dunkler Schokolade gemeint, sondern vor allem das Achten auf versteckten Zucker in verarbeiteten Lebensmitteln. Die meisten Fertigprodukte enthalten Unmengen dieser Form von Kohlenhydraten. Der erste Schritt in die richtige Richtung ist also das Kochen mit frischen Zutaten.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Zählen von Kalorien. Da die wenigsten von uns Fitnessmodell oder Bodybuilder sind, muss hier nicht akribisch vorgegangen werden. Es genügt oft schon, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen und sich einen Überblick über die eigene tägliche Kalorienzufuhr zu verschaffen. Am einfachsten funktioniert das anfangs mit verschiedensten Apps, die man mit allem füttert, was man tagsüber gegessen hat. Auch das Mitschreiben hilft und sorgt für das Aha-Erlebnis, das man zum Durchstarten braucht. Unterstützend können Fatburner Kapseln eingenommen werden. Dieser natürliche Wirkstoff wird aus der Frucht der Bitterorange gewonnen und kurbelt den Stoffwechsel an, in dem er die Körpertemperatur erhöht. Es kann, muss aber nicht, vor dem Training zur Steigerung der Intensität eingesetzt werden.

Muskelaufbau durch Training

Abnehmen genau an den Problemzonen? Das geht nicht so ohne weiteres. Der Körper baut entweder Fett ab, oder er tut es nicht. Gezieltes Training hilft bestimmte Muskelgruppen zu stärken und zu definieren. Das Fett, dass über diesen Zonen liegt, muss man aber für sichtbare Ergebnisse erstmal loswerden. Neben der Ernährung ist Sport und der damit einhergehende Muskelaufbau die beste Methode, um Fett zu verbrennen. Je ausgeprägter die Muskulatur, desto größer wird auch der Kalorienverbrauch in den Ruhephasen.

Zu Beginn ist ein sanftes Ganzkörperworkout sinnvoll. Ob man zu Hause mit leichten Kurzhanteln auf der Yogamatte trainiert oder ins nächste Fitnessstudio geht, ist dabei nicht von großer Bedeutung. Wichtig ist jedoch, dass man regelmäßig Sport treibt, also mindestens drei Mal pro Woche. Vor jeder Einheit muss der Körper aufgewärmt werden, am besten mit einer leichten Ausdauereinheit. Dabei erhöht sich die Herzfrequenz, die Muskulatur wird besser durchblutet und die Gelenke geschmiert. So beugt man Verletzungen vor. Das anschließende Krafttraining soll fordern, aber nicht überfordern. Um durchzuhalten und langfristig schlank und sportlich zu werden, darf der Spaß an der Sache nicht fehlen.

Continue Reading

Wenn ER nicht genug davon bekommt, dass SIE nicht genug bekommt

Viele Männer wünschen sich eine Frau an ihrer Seite, deren sexuelles Verlangen keinerlei Grenzen kennt. Zu jeder Tages- und Nachtzeit wilde sexuelle Handlungen durchführen. Offen sein für viele verschiedene Stellungen und das Ausprobieren von Sexspielzeug bedeutet ein großes Knistern in der Partnerschaft und kann eine sexuelle Basis schaffen, die beide Partner glücklich macht. Viele Männer suchen nach solchen Frauen, die die gleichen sexuellen Vorstellungen haben und die sich eine extrem aktive Sexgemeinschaft wünschen.

Es turnt ihn wahnsinnig an, wenn seine Partnerin nach sexuellen Abenteuern bettelt, wenn sie sich nichts mehr wünscht, als ständig und an den ungewöhnlichsten Orten von ihm genommen zu werden. Es erregt ihn aber auch sehr, wenn er weiß, dass seine Partnerin ihn quasi überfällt, weil sie sich sexuelle Abenteuer wünscht. Solche Männer sind mit einer Nymphomanin sehr gut beraten, denn sie mag solchen Sex und ist immer auf der Suche nach Männern, die ihre Lust befriedigen können.

Suche Nymphomanin – Sie kann mir meine heißen Wünsche erfüllen

In vielen Datingportalen kann man lesen, dass Frauen auf der Suche nach einem Mann sind, der ihre sexuellen Sehnsüchten genügen kann. Allerdings handelt es sich oft um einen Werbeslogan vieler Prostituierten, wenn sie den Begriff Nymphoman in den Mund nehmen. Allerdings wird Mann es bereits bei seinem ersten Treffen bemerken, wenn er Kontakt zu einer echten Nymphomanin hat, denn sie ist vor allem darauf aus, ohne viele Umschweife ihre sexuellen Befriedigungen zu befriedigen.

Sie wird ihren Sexpartner mit vielen heißen Ideen überraschen, auf die er sich einlassen sollte, wenn er das Abenteuer mit einer nymphomanischen Frau genießen möchte. Sollte sie nämlich nicht auf ihre Kosten kommen, dann wird sie sich sehr schnell einen anderen sexuellen Kontakt suchen, der ihre Lust stillen wird. Frauen, die einer solchen sexuellen Gesinnung folgen sind unersättlich und auf der ständigen Suche nach einem Sexabenteuer. Dieses bedeutet, dass man als Mann immer bereit sein muss, denn die Partnerin möchte überrascht werden.

Partnerwechsel ist in der Nymphomanie an der Tagesordnung

Mann sollte offen an neue Erfahrungen herangehen. Dabei sollten auch wechselnde Partnerschaften kein Tabu bedeuten. Dieses bedeutet viele Erfahrungen im Sexleben, diese sollte man machen wollen. Eine Nymphomanin möchte Sex erfahren und erleben und keine Lust ist für sie keine Ausrede. Er wird spüren, dass sie immer will und ihn anbetteln wird, sie zu befriedigen. Er sollte es unbedingt genießen, denn wenige Frauen sind allzeit bereit, Sex haben zu wollen.

Dieses kann für ihn eine sexuelle Ausgeglichenheit bedeuten, die er nur bei dieser Partnerin bekommen kann. Allerdings muss er dafür aber auch zeigen, dass er viele Ideen hat, um ihre Ansprüche auf der sexuellen Basis befriedigen kann.


Er ist der Mann, der seiner Partnerin alle sexuellen Wünsche von den Augen ablesen muss, damit sie zufrieden ist. Nymphomanie heißt vor allem auch, dass man in jeder Stellung und an jedem Ort seinen Sex genießen kann, denn Frauen die schnell erregte Geschlechtsorgane haben, werden kaum ein sexuelles Angebot ablehnen. Sie wollen genießen, sich aber nicht an einen ständigen Partner binden, wenn er nicht mehr interessant ist und ihre Lust nicht mehr provozieren kann.

Continue Reading

Katzenurin – So werden Sie den beißenden Geruch los

Haustiere sind treuer Begleiter im Alltag, jedoch kann es sein, dass Sie unangenehme Gerüche verursachen. Vor allem wenn Sie ein neues Haustier bekommen, kann es oft sein, dass es nicht stubenrein ist und auf den Teppich pinkelt.

Kleine Kätzchen im Korb

Zum Glück gibt es aber viele Hausmittel, die gegen Gerüche in der Wohnung helfen und Abhilfe schaffen. Im Vergleich zu einigen handelsüblichen Produkten zur Geruchsentfernung sind Hausmittel wesentlich billiger und einfacher in der Verwendung.

Backpulver

Backpulver findet sich heutzutage in jedem Haushalt. Sie brauchen es vor allem zum Backen. Doch in Backpulver steckt viel mehr als Sie sich denken mögen. Es ist eine Allzweckwaffe gegen Gerüche.

Backpulver ist eine relative schwache Grundchemikalie. Als solches neutralisiert es viele Säuren, die die Ursache für die meisten Gerüche sind, einschließlich aller Säuren, die Ihr Haustier selbst erzeugen kann.

Wenn Sie als Beispiel Katzenurin entfernen wollen, ist Backpulver einer der besten Mittel. Es saugt sowohl die Bakterien auf und dämmt schnell und effizient den Geruch auf.

Streuen Sie Backpulver über die Couch oder den Teppich oder lassen Sie es, wo immer Ihr Haustier viel Zeit verbringt, einige Minuten ruhen und saugen Sie es auf, um Grundgerüche zu entfernen.

Essig

Es mag seltsam klingen zu denken, dass etwas so Scharfes wie Essig Gerüche entfernt, aber es tut es. Einige Haustiergerüche, wie der Körperfunk eines Hundes, der in Ihre Bettwäsche oder Couch eindringt, sind das Ergebnis alkalischer Chemikalien, die die Säuren im Essig neutralisieren, genau wie Backpulver saure Gerüche neutralisiert.

Fügen Sie für Bettwäsche, Decken und Kissenbezüge eine ein Viertel Tasse Essig zu jedem mit Sauerstoff betriebenen Waschmittelpulver wie Borsäure hinzu und waschen Sie wie gewohnt. Kippen Sie weißem Essig in ein Glas und lassen Sie es in einem Raum mit einem anstößigen Geruch stehen. Innerhalb eines Tages werden Sie von dem unangenehmen Geruch nichts mehr empfinden.

Der normale Staubsauger

Es gibt keine Möglichkeit, die Wichtigkeit des häufigen Staubsaugens genug zu betonen, um den Hundegeruch fernzuhalten. Zumindest sollte es eine wöchentliche Aufgabe sein, Ihre Böden und Möbel trocken zu saugen. Es ist viel Arbeit, aber absolut notwendig, wenn Sie den Geruch Ihres Haushundes frei halten möchten.

Bei pelzigen Hunden und langhaarigen Hunden müssen Sie möglicherweise jeden Tag oder zumindest jeden zweiten Tag staubsaugen und kehren, um Schritt zu halten. Sie müssen die Methode zum Abziehen, Neutralisieren und Desodorieren etwa alle paar Monate durchführen, sodass Sie zusätzlich zum Vakuum den Teppichreiniger ausbrechen müssen.

Öffne einige Fenster, wenn du kannst. Eine Möglichkeit, die schlechte Luft herauszuholen, besteht darin, gute Luft hereinzulassen. Natürlich können Sie dies nicht überall oder jederzeit tun, aber wenn Sie frische Luft hereinlassen können, tun Sie dies. Es ist besser für die Gesundheit aller.

Continue Reading

Viele Staubsauger, noch mehr Filter

Staubsauger auf Teppich

Neben normalen Staubsaugerbeuteln gibt es weitaus mehr Filter, als man im ersten Moment vermutet. Doch welche Filter müssen der Staub, die eingesaugten Gegenstände oder Flüssigkeiten überhaupt passieren und wo liegen die Unterschiede?

Den Sinn und Zweck des Aschefilters kann man bereits aus seinem Namen
ableiten. Denn die Asche aus Öfen oder Kaminen darf auf keinen Fall mit dem normalen Haushalts-Staubsauger eingesaugt werden. Es gibt spezielle Aschesauger mit Motor, in denen der Filter bereits integriert ist, jedoch gibt es auch die Möglichkeit einen herkömmlichen Hausstaubsauger mit einem Aschefilter ohne Motor nachzurüsten. Dieser besteht aus einem Metallbehälter mit Deckel und wird einfach an den normalen Sauger angeschlossen. Durch Unterdruck gelangt die Asche hierbei in den Metallbehälter.
Damit die eingesaugte Asche nicht in den Staubsauger selbst gelangt, beinhaltet der Deckel zusätzlich noch einen Filter oder ein spezielles Sieb.
Das Prinzip des Aschesaugers mit Motors ist im Grunde genommen dasselbe, nur dass dieser nicht extra an einen Staubsauger angeschlossen werden muss. Zudem ist oftmals auch zusätzlich noch ein Lamellenfilter verbaut.
Bei beiden Arten sollte die Asche jedoch vorher mindestens 24 Stunden auskühlen und vor dem Saugen auf eventuelle Restbestände von Glut untersucht werden.

Der Motorfilter befindet sich zwischen dem Staubfilterbeutel und dem Motor des Staubsaugers. Seine Aufgabe ist es den Motor, sowie das Gebläse vor Staub und größeren eingesaugten Teilen zu schützen. Dies ist besonders wichtig, wenn der Staubsaugerbeutel einmal nicht richtig sitzt oder gar platzt. Dieser spezielle Filter, der meist aus Gittergewebe oder grobem Vliesstoff besteht, kann somit als Schutz für die Innenteile des Staubsaugers bezeichnet werden, damit diese nicht beschädigt werden. Getauscht werden sollte der Filter mindestens zweimal pro Jahr, die genau empfohlene Anzahl der Wechsel ist allerdings in der Bedienungsanleitung des Herstellers vermerkt.

Der Abluftfilter ist ein am Ende des Filter-Systems befindliches Stück Microfilter-Vlies. Die Hauptaufgabe des Abluftfilters besteht darin die letzten Reste aus der Luft zu filtern, bevor sie wieder in den Raum geblasen wird. Dieser Filter kann besonders wichtig für Allergiker sein, denn obwohl die Luft nach den vorhergehenden Filtern schon meist sehr gründlich gereinigt worden ist, so kann es durchaus passieren, dass feinste Reste in der Abluft zurückbleiben. Das kann unter anderem durch die Rotation des Motors passieren. Der Filter sollte mindestens alle 6 Monate getauscht werden, je nach Inhalt der Bedienungsanleitung oder der Häufigkeit der Verwendung auch öfter.

Der Hauptaufgabenbereich von Schaumstofffiltern liegt bei Nass-Trockensaugern. Er besteht wie der Name schon sagt aus feinporigem Schaumstoff und schützt den Motor des Saugers vor Nässe und groben Verunreinigungen. Somit ist das Aufsaugen von Flüssigkeiten, wie Wasser oder Getränken kein Problem – auch nicht, wenn Kleinteile mit eingesaugt werden. Für brennbare oder andere gefährliche Flüssigkeiten sollte der Schaumstofffilter in einem normalen Haushaltssauger allerdings auf keinen Fall verwendet werden.
In regelmäßigen Abständen sollte der Filter gereinigt werden. Im Normalfall kann man ihn einfach abwaschen und wieder einsetzen, nachdem er vollständig durchgetrocknet ist.

Continue Reading

Was versteht man unter dominant und devot beim Liebesspiel?

schüchterne Frau

Beide Begriffe beschreiben eine Rollenverteilung, die während des gemeinsamen Sexes eingenommen wird. Hierbei ist die Rollenverteilung jedoch nicht an den typischen Geschlechterklischees festgemacht. Es gibt nicht nur devote bzw. schüchterne Frauen und dominante Männer, sondern auch Männer, die sich gerne von einer Frau dominieren lassen. Ebenso kann eine Person es genießen mal den devoten und mal den dominanten Part einzunehmen. Solche Personen werden auch als Switcher bezeichnet.

Devot, bzw. submissiv beschreibt die Neigung, sich zu unterwerfen und die Kontrolle an den dominanten Partner abzugeben. Wie weit die devote Haltung geht, ist von den Neigungen der jeweiligen Person abhängig. Oft gehören Passivität, Gehorsam und eine Bereitschaft, dem Partner zur Verfügung zu stehen, zu einem devoten Verhalten. Es kann jedoch auch sein, dass die devote Person es lediglich bevorzugt, vom Partner beim Sex härter angefasst zu werden.
Die Begriffe devot und masochistisch werden oft zusammen in einen Topf geworfen. Wenn eine Person devot ist, bedeutet das aber nicht, dass sie es automatisch genießt, wenn ihr Schmerzen zugefügt werden. Natürlich können aber beide Neigungen zusammen auftreten. Auch hier variiert es von Person zu Person, welche Praktiken (z.B. Schlagen, Fesseln, Würgen oder Beißen) von ihr bevorzugt und ins Liebesspiel mit eingebunden werden.
Es geht devoten Personen darum, die Führung und Verantwortung abzugeben und sich beim Sex gehen lassen zu können. Diese Abgabe von Kontrolle bedeutet ein extremes Vertrauen in die dominante Person. Die devote Person ist jedoch keinesfalls nur eine Puppe, die mit sich machen lässt, was immer der dominante Partner will. Sie hat sehr wohl Einfluss darauf, welche Handlungen mit ihr vorgenommen werden und welche nicht.

Dominante Personen übernehmen gerne die ihnen von der devoten Person gegebene Kontrolle und handeln beim Sex oft aktiv. Auch hier ist es von der jeweiligen Person abhängig, wie genau die dominante Rolle ausgelebt wird. Manche mögen es Befehle zu geben, sind aber körperlicher Stimulation gegenüber gleichgültig oder ablehnend eingestellt.
Eine Eigenschaft, die oft mit dominanten Verhaltensweisen verbunden wird, ist der Sadismus. Hierbei wird dem Partner physischer oder psychischer Schmerz (z.B. durch Erniedrigung) zugefügt. Auch hier bedeutet es nicht, dass alle dominanten Personen grundsätzlich sadistisch veranlagt sind.
Wichtig ist zu betonen, dass alle Handlungen einvernehmlich vorgenommen werden. Innerhalb der BDSM Szene gibt es hierfür spezielle Konzepte. Das bekannteste ist „Safe, sane, consensual“. Es bedeutet, dass alle Handlungen sicherheitsbewusst, mit gesundem Menschenverstand und einvernehmlich praktiziert werden. Wenn man bei sich eine devote oder dominante Neigung feststellt, oder gerne mal etwas Neues ausprobieren möchte, ist es gerade hier besonders wichtig, intensive Gespräche über Neigungen, Wünsche und Abneigungen mit dem Partner zu führen. Man begibt sich freiwillig aus seiner Gleichberechtigung in ein Machtgefälle. Die devote Person hat keinesfalls alles zu tun, was der dominante Part möchte, sondern kann jederzeit mit einem sogenannten „safeword“ signalisieren, dass eine Grenze überschritten wird. Damit beide Partner ihre sexuellen Bedürfnisse erfüllen können, ist es sehr wichtig Regeln und Grenzen festzulegen.

Continue Reading

Wie Touchscreens die Welt revolutionierten

Heutzutage sind sie bei keinen Geräten mehr wegzudenken. Smartphones, Laptops, Küchengeräte und Bankautomaten kommen nicht mehr ohne einen Touchscreen aus. Technische Geräte ohne sie sind zum Ladenhüter geworden. 

Noch vor einigen Jahren sah die Welt ganz anders aus. Handys funktionierten mit Tastenfeldern und das Schreiben einer SMS war harte Arbeit. Wer ein S eintippen wollte, musste vier Mal auf die Sieben drücken, wer ein L benötigte drückte drei Mal auf die Fünf. Wer damals auf den Internetknopf kam, drückte panisch den roten Hörer, um keine hohe Handyrechnung bezahlen zu müssen. Computer wurden mit einer Maus oder dem Touchpad bedient. In Fast Food Restaurants musste man mit den Mitarbeitern reden, anstatt an einem Bildschirm zu bestellen. 

Angefangen haben berührungsempfindliche Bildschirme mit großen Bildschirmen, die Informationen präsentierten und an nur wenigen Stellen eine Interaktion ermöglichten. Berührte man den Bildschirm an anderen Stellen passierte nichts. Diese Bildschirme wurden insbesondere bei großen Veranstaltungen und Messen verwendet. 
Im Jahr 1996 kam der Palm Pilot auf dem Markt und war der erste erfolgreiche Personal Data Assistant (PDA) mit Sensorbildschirm. Er war damit auch das erste Gerät, dass einen berührungsempfindlichen Bildschirm an den Endverbraucher brachte. Eine eher bekannte und weit verbreitete Variante wurde durch den Nintendo DS in die Haushalte gebracht. Der Bildschirm wurde mit einem Stift berührt und sorgte so bei Millionen Kindern weltweit für Spielspaß neuer Art. 

Doch wie kam es zum Touchscreen wie man ihn heute kennt? Die Bedienung eines Bildschirmes durch Bewegungen mit dem Finger entspringt im Grunde dem Touchpad. Es ermöglichte bereits einen Computer ohne Maus nur mit Hilfe von Fingerbewegungen und Gesten zu steuern. Gegenüber der Maus war das Touchpad somit überlegen, denn es ermöglichte durch die Verwendung von zwei Fingern eine Vielzahl an Gesten, die den Computer steuerten. Diese Technologie wurde im weiteren Verlauf so übertragen, dass es keine zusätzliche Fläche zur Steuerung des Gerätes mehr gab, sondern die Steuerung direkt über Anfassen des Bildschirmes gelang. 

Den richtigen Durchbruch auf dem Technologie-Markt schaffte der Touchbildschirm durch Technologievorreiter Apple mit dem IPhone. Dieses erste Handy ohne Tastatur, dafür mit Sensorbildschirm und dem heute bekannten Home Button, kam im Jahr 2007 auf den Markt und revolutionierte die gesamte Branche. Handys werden nun über den Bildschirm bedient, die alten Spiele wie Snake wischen für innovativere Spiele – oder auch Apps – die durch den Touchbildschirm mehr Spielvariationen zulassen. Kalender, Erinnerungen und Notizen werden nun auf dem Smartphone abgespeichert, anstatt in einem Notizbuch aufgeschrieben zu werden. 

Doch die Erfindung machte bei Handys nicht halt. Bald funktionierten Computer über Touchbildschirme und auch das Tablet wurde erfunden. Immer weiter verbreitete sich der moderne Bildschirm auch auf andere Geräte und ist aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Bücher wurden durch E-Book Reader ersetzt und wer ein Paket vom Paketboten annimmt unterschreibt heute schon mit dem Finger auf einem kleinen Bildschirm.

Continue Reading

Live Überwachung mit IP Kamera

Live Überwachung mit Kameras
Das sind die Unterschiede zwischen Webcams und IP Überwachungskameras!

Viele Menschen kennen die Unterschiede zwischen einer Webcam und einer IP-Überwachungskamera nicht wirklich. So ist die erste Annahme zunächst einmal, dass sich diese beiden Kameratypen nicht wirklich unterscheiden. Deswegen sehen wir uns die genauen Eigenheiten der beiden einmal genauer an!

Anwendungsbereiche
Eine Webcam ist in den meisten Fällen direkt mit dem Laptop beziehungsweise am PC via USB verbunden. Die IP-Kamera hingegen arbeitet eigenständig und ist lediglich mittels eines Netzwerks mit dem Internet verbunden. Ebenso sind auch die Anwendungsbereiche der beiden unterschiedlich. Während eine Webcam für Videochats und eventuell Bilder verwendet wird, dient eine IP-Überwachungskamera, wie der Name schon erahnen lässt, zur Überwachung eines Bereiches. Inklusive einer Infrarot-Funktion kann sie sogar als Baby-Phone eingesetzt werden. Hier sollte allerdings immer beachtet werden, wie es um die Rechtslage steht. Der zu Überwachende Bereich muss das eigene Eigentum darstellen, da es sich ansonsten um eine Straftat handelt. Das bedeutet fremde Grundstücke als auch der angrenzende Bürgersteig darf ohne Zustimmung nicht aufgezeichnet werden.

Ausgiebige und professionelle Analysen und Test-Ergebnisse für IP Kameras finden Sie übrigens auf www.ipkameratest.com.
Steuerung und Bildqualität
Kameras gibt es in den unterschiedlichsten Ausführung, Funktionen und Farben. Dies gilt ebenso für unsere beiden. IP-Kameras gibt es in einer weitaus ausgefeilteren Version, der sogenannten PTZ (Pan, Tilt, Zoom). Dies bedeutet zu Deutsch, dass sich diese drehen lassen, horizontal sowie vertikal und auch das Zoomen möglich ist. Diese Funktionen können mittel App oder PC getätigt werden. Bei einer Webcam sind diese Möglichkeiten nicht gegeben. Sie zeichnet einzig und allein den Bereich auf, auf den sie ausgerichtet wurde. Dennoch punkten Webcams im Durchschnitt mit einer besseren Bildqualität. Die Angebote hierzu reichen von pixeligen 2 bis 3 Megapixel bis hin zu scharfen Full-HD. IP-Kameras sorgen Dank der heutigen Technik ebenfalls schon für tolle Bilder. Je nach Hersteller und Preisklasse reichen diese von blassen und flauen Bilder hinzu zu gut abgebildeten Farben. Dieselbe Qualität wie sie beispielsweise ein Smartphone bietet ist hier aber nicht gegeben.
Internetverbindung und Auflösung
Ältere IP-Überwachungskameras verfügen über einfache 640 x 480 Bildpunkte, das zum damaligen Stand der VGA-Auflösung nahe kommt. Bei den heutigen Modellen werden gerne schon 704 x 576 Bildpunkte verwendet und bieten dank 1 bis 2 Megapixeln schon eine recht gute Videofunktion. Die Aufzeichnung einer solche wird so gut wie immer via Ethernet-Netzwerkbuchse übertragen. Ein WLAN-Modul ist daher eher selten zu finden. Eine Webcam hingegen ist sobald sie eingeschaltet ist und der Zugriff eines Programmes wie beispielsweise Skype erteilt wurde sofort mit dem Internet verbunden. Des Weitern muss sich auch nicht gekümmert werden, ob die Bilder übertragen werden können, da diese nicht wirklich Komprimiert werden müssen. Bei den IP-Überwachungskameras hingegen ist dies im unteren Preissegment nicht immer der Fall, sodass gerade wenn Smartphones oder Computer noch Signale senden die Leistungsgrenze von IP-Kameras schnell erreicht ist.

Verarbeitung und Zubehör
In Sachen Verarbeitungsqualität darf bei IP-Überwachungskameras nicht unbedingt mit Wunderlingen gerechnet werden. In den meisten Fällen verfügen diese über ein Kunststoffgehäuse, manuelle Zoomringe und ein eher sperriges Handling. Erst bei renommierten Herstellern, die sich in den höheren Preissegmenten wiederfinden, ändert sich dies. Bei Webcams, ganz egal ob diese nun fest verbaut oder zusätzlich mit angeschlossen werden können, gibt es nicht viele Funktionen. Sie beschränken sich meist nur auf einen Ein- und Ausschaltknopf und die externen Modelle sind auch aus Kunststoff. Das Zubehör fällt bei beiden eher dürftig aus. Ein paar wenige Hersteller packen zu den externen Webcams als auch IP-Kameras noch eine Netzwerkteil oder einen Kameraträger hinzu. Meistens ist es allerdings nur eine Gebrauchsanweisung.

Continue Reading

Backlinks sind noch immer SEO tauglich

Verlinkungen gehören zur Suchmaschinenoptimierung wie das Salz in der Suppe. Sofern es denn gute Links sind – und hier scheidet sich die Spreu vom Weizen. 

Der Pinguin von Google

Das frühere Funktionsprinzip von Backlinks zur SEO ist einfach erklärt: Je mehr Webseiten eine andere Webseite per Link „empfehlen“, desto wertvoller muss diese Seite sein. Idealerweise wurde auch noch direkt mit dem passenden Keyword verlinkt. Eigentlich ganz einfach, aber diese Logik war natürlich auch leicht auszutricksen.

Mit Webkatalogen, Social-Bookmark-Plattformen, gekauften Textlinks, Blog-Kommentare mit dem Namen „Bernd Sonnensegel“ und anderen „Linkschleudern“ ließen sich massenweise Links auf eine Webseite setzen.

Dadurch konnte das Ranking der Webseite bei Suchmaschinen wie Google positiv beeinflusst werden.
Doch im April 2012 schob Google mit dem Pinguin-Update dem einen Riegel vor. Links aus diesen Katalogen und Plattformen wurden entwertet und damit verloren Webseiten, die einen großen Teil der Suchmaschinenoptimierung auf Links gesetzt haben, auch ihre Rankings.

Aber nicht nur die verlinkten Webseiten bekamen sprichwörtlich „eins auf den Deckel“, auch die verlinkenden Seiten wurden teilweise abgestraft. Die Folge war, dass der Aufbau von Links deutlich schwieriger wurde.
Das Pinguin-Update gab es in den weiteren Jahren immer mal wieder. Dadurch haben viele Webseiten, die ungerechtfertigterweise auch betroffen waren, ihre vorherigen Rankings zurückgewonnen.

Mittlerweile ist der Pinguin fest im Algorithmus von Google eingearbeitet und hat dabei eine wichtige Änderung erfahren. Denn ein zu massiver Backlinkaufbau betrifft jetzt nicht mehr die komplette Domain, sondern die spezielle Unterseite. Für Webseitenbetreiber hilfreich, die Analyse von Rankingverlusten macht das aber deutlich schwerer.

Comeback: Wie Backlinkaufbau heute funktioniert

Mit der direkten Integration der Linkbewertung in den Google-Algorithmus und der damit einhergehenden Bewertung einzelner Unterseiten, wurde auch der Backlinkaufbau wieder interessanter – und weniger risikoreich. Verliert eine Unterseite durch zu viele Links ihre guten Positionen bei Google, kann diese deutlich schneller „ersetzt“ werden als wenn eine ganze Domain betroffen wäre.

Leider (oder glücklicherweise) finden sich heute kaum noch funktionierende Webkataloge oder gar Social-Bookmark-Plattformen um mal eben schnell ein paar Links aufzubauen. Auch Links aus Blogs sind nur schwerlich zu bekommen, denn auch die Blogger haben in den letzten Jahren viel dazugelernt.

Für den Aufbau von Links beim SEO für die eigene Seite ist es also wichtig, eine gewisse Kreativität an den Tag zu legen. Unternehmen und Agenturen suchen Kooperationen mit Webseitenbetreibern, Bloggern oder anderen Influencern aus sozialen Medien. Dabei muss es nicht immer der bezahlte, werbliche Beitrag sein, auch hier können deutlich kreativere Methoden zum Einsatz kommen.

Als Backlinkquelle eignen sich auch andere Plattformen. YouTube beispielweise erlaubt Links aus der Videobeschreibung, mit einem verifizierten Kanal können auch Infokarten in den Videos eingeblendet werden, die einen direkten Link auf die Webseite erlauben. Bei Pinterest lässt sich mit jedem Pin die eigene Webseite verlinken. Auch Links aus Foren oder Frage/Antwort-Portalen sind heute ein wichtiger Bestandteil des Linkaufbaus.

Backlinks funktionieren immer noch, aber als Faustregel lässt sich festhalten: Ein Link, der wenig Arbeit macht, ist auch nicht wirklich relevant. Und viele Links mit wenig Relevanz schaden eher der eigenen Webseite.

Continue Reading